BOGENSPORT ZENTRUM LIENZ

Das BOGENSPORT ZENTRUM LIENZ wird vom Verein OSTTIROLER BOGENSCHÜTZEN betrieben und ist wohl einzigartig durch seine Lage direkt in der Dolomitenstadt Lienz / Pfister. Seit Gründung und Bau im Jahre 2013 verfügt das BZL über ein Sicherheitskonzept und sämtliche Genehmigungen (Naturschutzrecht, Forstrecht, Veranstaltungsrecht usw.) und war somit eine der ersten Bogensport-Anlagen in Österreich, die all diese Anforderungen erfüllt.
Möglich war das ganze Projekt nur durch zahlreiche Sponsoren, durch die Unterstützung der Grundeigentümer und durch die Unterstützung der Stadtgemeinde Lienz sowie durch den TVB Osttirol.
Als Anziehungspunkt für Bogenschützen aus Nah und Fern hat diese Sportanlage mittlerweile einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht und ist aus dem Lienzer Sportangebot nicht mehr wegzudenken.

Der 3D-Parcours ist ein Trainingsparcours und wird vom Verein Osttiroler Bogenschützen jährlich neu gestaltet, ist anspruchsvoll (sowohl von den Schüssen her als auch von der Kondition) und eine Herausforderung für jeden Bogenschützen - für Leute, die weniger gut zu Fuß sind, gibt es aber verschiedene, bequeme Ein- und Ausstiegspunkte - gutes Schuhwerk wird aber auf jeden Fall empfohlen.

Die Parcoursordnung (an der Kassa am FITA-Platz angeschlagen) ist auf jeden Fall einzuhalten, für Neulinge ist vor dem ersten Parcours-Gang eine Einschulung zu absolvieren. Ebenso ist die korrekte Eintragung in das Parcours-Buch sowie für Gäste die Bezahlung der Benützungsgebühr obligatorisch.


 

Copyright Bogensport Moser 2021